21 Tage Transformation

Heilung und Verschmelzung deiner universellen, heiligen Weiblichkeit mit deiner universellen, heiligen Männlichkeit

 

Jeder Mensch, ob Mann oder Frau, trägt in sich männliche und weibliche Energien.

Sind diese Energien ausgeglichen wirkt sich das positiv auf viele deiner Lebensbereiche aus.

Wenn du die weiblichen Attribute wie Liebe, Empfangen, Fürsorge und Verständnis verschmolzen mit den männlichen Attributen wie Entschlossenheit, Selbstsicherheit und Ausdauer lebst, erfährst du mehr inneren Frieden, Leichtigkeit, Lebensfreude und universelle Liebe.

 

Inhalte:

-heile deine toxische männliche und weibliche Energie

-erlaube der universellen, heiligen männlichen und weiblichen Energie in dir zu fließen

-Verschmelzung der heiligen männlichen und weiblichen Energie in dir

-lösen der toxischen Energien aus deiner Akasha-Chronik

-täglich kurze Impulse

-Erdung und Ausgleich deiner Energien

-Energieerhöhung

-Fern – Heilenergieübertragungen

 

Kosten: 299 Euro

✮NEU: Programm inklusive 1:1 Betreuung: 499 Euro (in Einzelarbeit lösen wir noch zusätzlich Themen und Blockaden)

Termin: 07.11.22 bis 27.11.22

 

Die „21 Tage Transformation“ ist eine energetische Gruppe-Fernbegleitung.

 

Start ist Montag, 07.11.22 mit einem live-Zoom um 19.00 Uhr. Weitere live-zooms finden am Montag 14.11. und 21.11. statt.

Jeweils Dienstags 8.00 Uhr *Ausgleich deiner Energien * als Fernenergieübertragung

Jeweils Mittwoch und Donnerstag *Energieerhöhung* als Fernenergieübertragung

Jeweils Freitag 19.00 Uhr *Fern-Heilenergieübertragung * hier darf sich noch alles lösen, was im Laufe der Woche hochkommt

Du erhältst eine Audio-Datei mit einer Heil-Meditation die du täglich hörst

 

Für Fragen und Anmeldungen stehe ich dir unter 0660/ 52 55 807 gerne zur Verfügung!

 

Alles Liebe

Elisabeth Sherina

weitere Veranstaltungen

Fern-Gruppenprogramm

07.12.22 bis 30.12.22
Long Covid

Long Covid – Gruppenprogramm zur Stabilisierung und Neuausrichtung deines gesamten energetischen Systems   Ich durfte in den letzten beiden Jahren einige Menschen mit einer Covid-Infektion

Weiterlesen »